Sea-Eye präsentiert neues Rettungsschiff

Sea-Eye berichtet am 10.11.2020: Sea-Eye wird am Sonntag, dem 15.11.2020, zusammen mit einem wichtigen Partner sein neues Rettungsschiff präsentieren. Bereits im September 2020 verkündete Sea-Eye, ein neues Rettungsschiff zu kaufen und es schnellstmöglich zu präsentieren. Nun ist es so weit. Das neue Schiff wurde gekauft und soll nun mit Spenden zum Rettungsschiff umgerüstet werden.

Am Sonntag wird Sea-Eye enthüllen, um welches Schiff es sich handelt. Das vierte Schiff der Regensburger Seenotretter*innen ist deutlich größer als die bisherigen Schiffe SEA-EYE, SEEFUCHS und ALAN KURDI. Es ist Sea-Eyes Antwort auf die zunehmenden Anforderungen, die im Einsatz an zivile Rettungsschiffe gestellt werden.

Das neue Rettungsschiff soll in Zukunft den Namen GHALIB KURDI tragen. Geplant ist eine Schiffstaufe, bei der Abdullah Kurdi, der Vater der ertrunkenen Kinder Ghalib und Alan Kurdi, das Schiff taufen wird. Aufgrund der Corona-Situation kann derzeit kein Termin für eine Schiffstaufe festgelegt werden. Deshalb wird das neue Schiff vorerst den Projekttitel des Vereins SEA-EYE 4 auf seinem Rumpf tragen.
Es bleibt allein dem Vater vorbehalten, ein Schiff auf den Namen seines ersten Sohnes zu taufen. Aus tiefem Respekt vor der Familie und dem Schmerz, den die Familie in sich trägt, muten wir es ihnen nicht zu, den Namen schon jetzt in allen Medien und auf unserem Schiff zu lesen“, sagt Gorden Isler Vorsitzender von Sea-Eye e. V.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.