Nach einer Woche an Bord gehen 247 Flüchtlinge an Land

Das Migazin vom 21.02.2022 berichtet: Das Seenotrettungsschiff „Ocean Viking“ hat die Rettung von 247 Flüchtlingen am Sonntag erfolgreich abgeschlossen. Bis zum Mittag gingen alle Geretteten im Hafen von Pozzallo auf Sizilien an Land, wie die Betreiberorganisation des Schiffs, SOS Méditerranée, auf Twitter mitteilte. Italien hatte der „Ocean Viking“ den Hafen am Samstag zugewiesen.

In fünf Rettungsaktionen hatte die „Ocean Viking“ die Menschen, darunter Dutzende Minderjährige, rund eine Woche zuvor von seeuntüchtigen Booten geholt. Die Frauen, Kinder und Männer hätten versucht, das Meer bei winterlichen Bedingungen zu überqueren, „weil sie keinen anderen Ausweg haben“, erklärte SOS Méditerranée.

Die „Sea-Watch 4“ rettete unterdessen bei zwei Aktionen am Samstag insgesamt 129 Menschen. Nachdem das Schiff am frühen Morgen ein Boot in Seenot gesichtet und die 121 Passagiere gerettet hatte, folgte am Abend ein weiterer Rettungseinsatz, bei dem acht Menschen vor dem Ertrinken bewahrt wurden, wie die Organisation Sea-Watch auf Twitter mitteilte. Die „Sea-Watch 4“ war am Freitag in ihrem Einsatzgebiet, der libyschen Seenotrettungszone, angekommen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.