Männer, Frauen und Kinder werden auf dem Meer ausgesetzt

Das Bürger:innen-Komitee Frontex-Gesetz NEIN berichtet am 28.04.2022: Kurz vor der Abstimmung legen aufwendige Medien-Recherchen erstmals offen, wie tief die EU-Grenzschutzagentur Frontex darin verstrickt ist. Pushback-Vorwürfe sind ein zentrales Thema im Abstimmungskampf zur Frontex-Vorlage. Der Beitrag der SRF-Rundschau zeigt, wie Frontex in Pushbacks in der Ägäis involviert ist.
Journalist:innen sind auf eine geheime Datenbank gestossen. Sie beweist, dass Frontex in illegale Pushbacks von Tausenden Flüchtlingen in der Ägäis involviert war. Die Menschenrechtsverletzungen wurden in einer Datenbank festgehalten, aber falsch klassifiziert und so vertuscht, wie die Republik schreibt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.