Italien schickt die SEA-EYE 4 mit 800 geretteten Menschen nach Trapani

Change.org meldet am 06.11.2021: Sea Eye berichtet: Italien hat uns einen sicheren Ort zur Ausschiffung benannt und schickt die SEA-EYE 4 nach Trapani. Dort wird sie am Sonntagnachmittag ankommen. Wir sind stolz auf die Crews der SEA-EYE 4 und der RISE ABOVE, die zusammen innerhalb von 48 Stunden mehr als 800 Menschenleben gerettet haben. Auch die OCEAN VIKING ist mit über 300 geretteten Menschen auf der Suche nach einem sicheren Hafen.

Wir haben auch auf dieser Mission erneut erlebt, wie Rettungsleitstellen nicht mehr auf Notrufe reagieren. Denn die SEA-EYE 4 ist nur deshalb in eine so außerordentliche Situation geraten, weil Malta weder auf den Notruf des großen Holzbootes mit über 400 Menschen reagierte, noch Hilfe schickte.

Wir sind dankbar und erleichtert, dass diese Mission nun endet. Doch man muss sich klarmachen, wie sehr die zivilen Rettungskräfte auf dem zentralen Mittelmeer gebraucht werden. Lesen Sie auf unserer Website mehr über die aktuelle Situation.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.