Hilfsorganisationen wehren sich gegen Vorwürfe

Ein sizilianischer Staatsanwalt wirft Hilfsorganisationen vor, gezielt mit libyschen Menschenhändlern zusammenzuspannen. Der Vorwurf richtet sich an Hilfsorganisationen, die erst in jüngster Zeit entstanden sind. Dennoch fühlen sich auch etablierte Hilfswerke betroffen.

«Ärzte ohne Grenzen» weist die Vorwürfe entschieden zurück.

Franco Battel

https://www.srf.ch/sendungen/rendez-vous/hotellerie-soll-dauerhaft-weniger-mehrwertsteuer-bezahlen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.