„Geo Barents“ rettet weitere 109 Flüchtlinge

Das Migazin vom 18.08.2021 berichtet: Die „Geo Barents“ hat bei drei Rettungseinsätzen im Mittelmeer seit Montagabend insgesamt 109 Flüchtlinge aus Seenot gerettet. Unter den Geretteten seien mehrere Kinder, teilte die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“, die das Schiff betreibt, am Dienstag auf Twitter mit. Insgesamt seien nun 322 Flüchtlinge und Migranten an Bord des Rettungsschiffs.

Zunächst wurden den Angaben nach am Montagabend 46 Menschen aus einem überfüllten Holzboot an Bord genommen. In der Nacht seien dann bei zwei weiteren Einsätzen 63 Flüchtlinge und Migranten gerettet worden, unter anderem ein zwei Wochen alter Säugling. Derweil wartet die „Resq People“ mit 165 geretteten Flüchtlingen an Bord auf die Zuweisung eines sicheren Hafens. Unter den Geretteten des unter deutscher Flagge fahrenden Schiffs sind nach Angaben der gleichnamigen Hilfsorganisation, die das Schiff betreibt, 21 Frauen und zwölf Minderjährige, darunter drei Kleinkinder.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.