Einträge von Redaktion SaS

Deutschland will Italien ein Viertel der Bootsflüchtlinge abnehmen

Das Migazin vom 16.09.2019 berichtet: Frankreich, Deutschland, Italien und Malta wollen sich am 23. September auf eine vorläufige Regelung zur Flüchtlingsverteilung einigen. Innenminister Seehofer macht nun eine Zusage, die die Verhandlungen vorantreiben könnte. Die Bundesregierung will künftig jeden vierten Flüchtling aufnehmen, der nach einer Seenotrettung in Italien an Land gegangen ist. „Wenn alles bleibt wie […]

„Ocean Viking“ rettet 50 Flüchtlinge vor libyscher Küste

Das Migazin vom 10.09.2019 berichtet: Nur einen Tag nach Beginn ihres Sucheinsatzes im Mittelmeer hat die Besatzung der „Ocean Viking“ 50 Flüchtlinge aus Seenot gerettet. Die Menschen seien in internationalem Gewässer vor der libyschen Küste entdeckt worden, teilten die Organisationen „Ärzte ohne Grenzen“ und SOS Méditerranée, die das Schiff gemeinsam betreiben, am Sonntagabend auf Twitter […]

„Alan Kurdi“ darf weiter nicht anlegen

Spiegel online schreibt am 07.09.2019: Seit einer Woche müssen aus dem Mittelmeer gerettete Geflüchtete auf der „Alan Kurdi“ vor Malta ausharren. Aus medizinischen Gründen wurden fünf von ihnen evakuiert, einer offenbar nach einem Suizidversuch. Das Rettungsschiff „Alan Kurdi“ des Regensburger Vereins „Sea-Eye“ wartet weiter in den Gewässern vor Malta auf eine Anlegeerlaubnis. „Wir rufen die […]

„Eleonore“ darf Hafen in Sizilien anlaufen

Die ARD Tagesschau vom 03.09.2019 berichtet: Italiens Behörden lenken ein: Das deutsche Rettungsschiff „Eleonore“ darf im Hafen von Pozzallo anlegen, wird aber direkt beschlagnahmt. Zuvor hatte der Kapitän den Notstand ausgerufen. An Bord sind mehr als 100 Flüchtlinge. Das deutsche Rettungsschiffs „Eleonore“ darf nach Angaben der Hilfsorganisation Mission Lifeline mit mehr als 100 Flüchtlingen an […]

101 Personen brauchen einen sicheren Hafen

Das Migazin vom 30.08.2019 berichtet: Seit Montag kreuzt das deutsche Rettungsschiff Eleonore mit Flüchtlingen an Bord im Mittelmeer. Malta und Italien verweigern die Einfahrt in ihre Hoheitsgewässer. Immerhin kam eine Hilfslieferung an – und Brüssel und Berlin verhandeln. Ein italienisches Schiff rettet weitere Menschen auf dem Mittelmeer. „Eleonore“ sucht dringend einen Hafen für die 101 […]

„Open Arms“-Flüchtlinge in Lampedusa an Land

Das Migazin vom 22.08.2019 berichtet: Die Zustände an Bord waren unhaltbar geworden: Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Agrigent ist die „Open Arms“ in den Hafen von Lampedusa eingelaufen. Die Flüchtlinge durften von Bord, das Schiff wurde beschlagnahmt. Jubel und Erleichterung bei Flüchtlingen und Crew auf der „Open Arms“: In der Nacht zum Mittwoch konnten die 80 […]

Die spanische Regierung hat dem Rettungsschiff «Open Arms» die Balearischen Inseln als sicheren Hafen angeboten.

Die Balearen liegen aber mehr als 1000 Kilometer von Lampedusa entfernt. Bluewin.ch berichtet am 19.08.2019: Die spanische NGO Proactiva Open Arms hatte ein Angebot vom Sonntag, den andalusischen Hafen Algeciras anzusteuern, mit der Begründung zurückgewiesen, die Lage an Bord sei zu prekär, um weitere fünf Tage auf See zu verbringen. Die «Open Arms» ist seit […]

Machtkampf um Migrantenboot

NZZ online berichtet am 16.08.2019: Die «Open Arms» ankert mit 147 Geretteten an Bord vor Lampedusa. Die Gerichte und das Verteidigungsministerium wollen das Rettungsschiff anlegen lassen. Der Innenminister unterzeichnet ein Verbot nach dem anderen. Nun haben sich sechs EU-Staaten dazu bereit erklärt, die Migranten aufzunehmen. Der Machtpoker um die 147 Migranten an Bord des Rettungsschiffes […]

UNHCR fordert Europa dazu auf, 507 Gerettete an Land gehen zu lassen

Es sollte unverzüglich ein sicherer Hafen gefunden werden und anschliessend die Verantwortung für die Aufnahme auf die Staaten verteilt werden. UNHCR, die UN-Flüchtlingsorganisation, fordert die europäischen Regierungen auf, die sofortige Ausschiffung der 507 Menschen zu ermöglichen, die kürzlich im zentralen Mittelmeer gerettet wurden und noch immer auf Rettungsschiffen auf hoher See ausharren. 151 Personen sind […]

Weitere Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet

Das Migazin vom 12.08.2019 berichtet: Die Schiffe „Open Arms“ und „Ocean Viking“ haben in den vergangenen Tagen Hunderte Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet. Malta hat sich bereiterklärt, Migranten an Land zu lassen – aber nur 39. Auf der „Open Arms“ stieg die Zahl der Flüchtlinge auf 160. Zu den 121 Migranten, die bereits seit anderthalb Wochen […]

„Aufnahme der Boatpeople aus Vietnam war Konsens“

Das Migazin vom 09.08.2019 brichtet: Der Vietnamkrieg endete nach dem Abzug der US-Truppen 1975 mit der Niederlage Südvietnams. Aus Angst vor den siegreichen Kommunisten flüchteten Hunderttausende in Booten aufs offene Meer. Als das deutsche Schiff „Cap Anamur“ Tausende sogenannte Boatpeople rettete, waren sie in der Bundesrepublik willkommen, wie der Osnabrücker Migrationsforscher Jochen Oltmer (54) im […]

Das Sterben auf dem Mittelmeer stoppen! Unterzeichnet die Petition auf change.org

Heute Morgen haben wir online 5000 Unterschriften erreicht: Danke an alle, die dazu beigetragen haben! Gut drei Wochen vor Sammelschluss neigen sich die Sommerferien dem Ende zu. Zeit also, unserer Kampagne neuen Auftrieb zu verleihen! Darum: Ø  Verbreite unsere Petition auf allen möglichen Kanälen: https://www.change.org/p/bundesrat-das-sterben-auf-dem-mittelmeer-stoppen Ø  Lade unsere Petition herunter, drucke sie aus, nimm‘ immer […]

Frontex unter Druck – Eine EU-Agentur und der Umgang mit den Menschenrechten

Das Politmagazin der ARD Report München berichtet am 06.08.2019: Die Recherchen von Report München zusammen mit dem britischen Guardian und dem Recherchebüro CORRECTIV zu Menschenrechtsverletzungen an den EU-Außengrenzen und wie die EU-Grenzschutzagentur Frontex mit diesen Vorwürfen umgeht, haben Wellen geschlagen. Hier die wichtigsten Informationen: Worum es geht, wie report München recherchiert hat und wie die […]

40 Flüchtlinge von „Alan Kurdi“ dürfen über Malta in die EU

Das Migazin vom 05.08.2019 berichtet: Die von der „Alan Kurdi“ aus Seenot geretteten Menschen durften am Sonntag in Malta an Land. Sie sollen auf andere EU-Staaten verteilt werden, auch nach Deutschland. Für das spanische Rettungsschiff „Open Arms“ ist noch keine Lösung in Sicht. Malta hat die 40 Flüchtlinge vom deutschen Rettungsschiff „Alan Kurdi“ vorübergehend aufgenommen. […]

„Alan Kurdi“ bleibt vor italienischen Hoheitsgewässern

Das Migazin vom 2. August 2019 berichtet: Das private deutsche Rettungsschiff „Alan Kurdi“ mit aktuell 40 Flüchtlingen an Bord will vorerst die Konfrontation mit Italien vermeiden. „Wir werden definitiv vor den Hoheitsgewässern Italiens stoppen und nicht gegen die Anweisungen eines Staates verstoßen“, sagte der erste Vorsitzende des Regensburger Vereins Sea-Eye, Gorden Isler, am Donnerstag dem […]

Was wäre ein liberaler Umgang mit Flüchtlingen in Seenot?

Die Republik interviewt Migrationsforscher Stefan Schlegel von der Uni Bern (30.07.2019): Hier ein Auszug: 9 – Wer trägt die Verantwortung für die Toten im Mittelmeer?Die Prohibitions­politik. Das sind unsere Toten. 10 – Ein moralisches Urteil, kein juristisches, oder?Ja. Es ist moralisch, ökonomisch und soziologisch klar, dass wir in einer Welt der wechsel­seitigen Abhängigkeiten leben. Die […]

Salvini (miss)braucht die Flüchtlingskrise

Avvenire schreibt am 25.07.2019 (zitiert nach Bundeszentrale für politische Bildung): „Der Innenminister hat nicht die Absicht, eine europäische Einigung im Asylbereich zu erzielen. … Es ist klar, dass er es als gewinnbringend ansieht, den Nationalismus wiederzubeleben, seine unmenschliche Politik der ‚geschlossenen Häfen‚ zu bekräftigen und die Wut des Volkes auf NGOs und Solidaritätsnetzwerke zu lenken. […]

14 EU-Staaten stimmen Notfallmechanismus „im Grundsatz“ zu

Das Migazin vom 24.07.2019 berichtet: Im Ringen um die Aufnahme schiffbrüchiger Flüchtlinge zeichnet sich eine Lösung ab. Innenminister Seehofer ist zuversichtlich, dass eine Vereinbarung nach den Gesprächen am Montag in Paris gelingt. Bis September soll der Durchbruch gelingen. Nach den Gesprächen der EU-Innen- und Außenminister ist Bundesinnen-minister Horst Seehofer (CSU) zuversichtlich, zu einer Vereinbarung über […]

Neue Einsätze im Mittelmeer

Das Migazin vom 23.07.2019 berichtet: Während Politiker reden, wird anderswo gehandelt. Am Montag sprach die Deutsche Bundesregierung über einen Notfallmechanismus zur Aufnahme von geflohenen Menschen nach Seenotrettungen. Der Notfallmechanismus soll die Situation im Mittelmeer ändern, bei der immer wieder Rettungsschiffen mit Migranten an Bord die Anlandung verboten wird. Künftig soll im Vorhinein feststehen, welche Länder […]