5. Rettungsmission startet

Sea-Eye berichtet am 28.08.2022: Gerade befindet sich die fünfte Crew in diesem Jahr an Bord der SEA-EYE 4. Das bedeutet, dass wir schon bald in unsere fünfte Rettungsmission in 2022 aufbrechen wollen. Eine Rettungsmission, die nicht selbstverständlich ist, denn sie wird – wie unsere gesamte Arbeit – aus Spenden finanziert und Spenden sind für uns niemals selbstverständlich. Gerade jetzt nicht, während viele Krisen gleichzeitig stattfinden.

n diesem Jahr haben Ihre Spenden dafür gesorgt, dass die Sea-Eye Crews über 700 Menschen aus Seenot gerettet und in Sicherheit gebracht haben. Unter ihnen war auch ein junger Mann, der zum Zeitpunkt der Rettung ein T-Shirt trug, das mit Handynummern vollgeschrieben war. Er hatte ganz alleine seine Heimat verlassen und seine größte Angst bestand darin, dass niemand seine Familie informieren würde, wenn er auf der Flucht sterben würde. Deshalb trug er das T-Shirt mit den Kontaktdaten seiner Liebsten, für den Fall, dass jemand seinen toten Körper finden würde.

Die Nummern wurden zum Schutz der Privatsphäre und Sicherheit der Personen verfremdet.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.