412 Menschen aus Seenot vor libyscher Küste gerettet

Das Migazin vom 19.10.2021 berichtet: Das Rettungsschiff „Sea-Watch 3“ hat vor der libyschen Küste 412 Personen aus Seenot gerettet. Die Menschen seien am Sonntag und Montag bei sieben Rettungseinsätzen an Bord genommen worden, teilte die Organisation Sea-Watch mit.

Am Montagnachmittag teilte die Organisation auf Twitter mit, man habe in zwei Einsätzen weitere Menschen aus einem überladenen Schlauchboot und einem Holzboot in Seenot gerettet und an Bord der „Sea-Watch 3“ gebracht. Zunächst waren am Sonntag bei zwei Einsätzen 120 Menschen in Sicherheit gebracht worden. Am frühen Montagmorgen seien 202 Personen von drei Booten gerettet worden, schrieb die deutsche Organisation Sea-Watch in der Nacht zum Montag bei Twitter.

Beim Einsatz des Flugzeuges „Seabird“ sei die Crew zudem Zeugin von zwei sogenannten Pullbacks durch die umstrittene libysche Küstenwache geworden. Dabei werden Menschen zur Rückkehr an Land gedrängt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.